Bodensee Glücksorte

Herbstblues adé

Beim Fesslerhof am Eichenberg

Spätestens, wenn es Herbst wird, wenn der Nebel oder Hochnebel so richtig auf die Gemüter der Menschen am Bodensee drückt, zieht es auch die Einheimischen nach oben. Es muss dabei nicht der höchste Berg oder ein Gipfel sein, einfach nur über dem Nebel die Sonne zu genießen reicht vollkommen.

Genau an solchen Tagen, die man vor allem im September oder Oktober erleben kann, sollten Sonnenhungrige unbedingt den Weg zum Fesslerhof suchen. Zwischen Lochau und Hörbranz zeigt ein Wegweiser die Straße zur Ortschaft Eichenberg. In engen Kurven windet sich die Straße in die Höhe und führt rasch über die Nebeldecke. Schon bald wechselt das trübe Grau zu einem herrlichen Blau und es ergeben sich fantastische Lichtblicke. Das Gemüt atmet auf, spürt das Glück der Wärme und der Sonne. Weiter geht’s Richtung Pfänder, bis eine schmale Straße links zum Fesslerhof führt. Vor der Einkehr lohnt sich unbedingt ein Spaziergang auf dem geschotterten Weg, denn wie heißt es so schön: „Vorfreude ist die schönste Freude.“ Der Weg hier ist Teil des Käsewanderwegs, der verschiedene Sennereien und Bauernhöfe am Pfänder miteinander verbindet. Entlang des Weges informieren Tafeln zum Thema Käse und machen Appetit auf die spätere Einkehr. Einige Bänke laden zum Sitzen und Genießen ein. Ab und zu tut sich eine Lücke auf und dann sieht man in der Tiefe die Insel Lindau und den Rheindamm, der in den See führt, im Hintergrund die ganze Alpenkette, dominierend mit dem Alpstein im Vordergrund. Ein weiterer Blick reicht über die Glarner Alpen bis zu den Berner Alpen. Schnell ist die trübe Herbststimmung vergessen.

Nach so einem Spaziergang lässt sich der Wanderer gerne glücklich und gemütlich beim Fesslerhof nieder, um die Produkte aus der hauseigenen Schlachterei zu genießen. Und das Beste: Viele der angebotenen Leckereien können mitgenommen werden. Gleich daneben findet sich der kleine Hofladen, wo Bergkäse, Rauchfleisch, Speck und Würste in der Auslage liegen. Wer sich über den Begriff Selchfleisch wundert – damit ist geräuchertes Fleisch gemeint, das es hier natürlich auch gibt.



Fahr hin und werd glücklich!

Weitere 79 Glücksorte am Bodensee findest Du im gleichnamigen Buch, das du in jeder Buchhandlung, im Onlineshop deines Vertrauens oder direkt bei uns kaufen kannst.

Beitragsbild © Thomas Blasche

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.