Dresden Glücksorte

Historische Glücklichmacher

Im Schokoladenhaus

Schokolade macht glücklich, egal, ob als Tafel, Praline, Trüffel, Getränk oder Eis genossen. Das jedenfalls wird behauptet, und mal ehrlich, wir möchten nicht wirklich daran zweifeln.

Doch wer kam auf die wunderbare Idee, Kakao und Milch zu dieser Gaumenfreude zu vereinen? Im Jahr 1893 bewarb die „Dresdner Schokoladenfabrik Jordan & Timaeus“ eine Schokolade aus Eselsmilch. Bereits sechs Jahre zuvor jedoch hatten die beiden Unternehmer das Rezept für die Zusammensetzung entwickelt. Der wissenschaftliche Nachweis dafür ist inzwischen erbracht. Jordan und Timaeus schafften es seinerzeit bis zum Hoflieferanten und unterhielten Niederlassungen in Prag, Wien und Budapest.

Seitdem lässt die Schokolade Dresden nicht mehr los. Wer einmal ganz und gar der himmlischen Köstlichkeit erliegen möchte, begebe sich in das Schokoladenhaus auf der Schlossstraße, eine gelungene Mischung aus Café, Laden und Museum. Während die Augen nach freien Plätzen suchen, nimmt die Nase jenen unvergleichlichen Duft wahr. Er verspricht Schokolade vom Feinsten. Schokolade und Kakaogetränke in jeder nur denkbaren Variation. Heiße weiße oder dunkle braune. Die Qual der Wahl bleibt hier niemandem erspart.

Absoluter Renner ist das hausgemachte Schokoladeneis. Das bekommt man auch im Verkauf über die Straße. Einmal die Glocke geläutet, und der Genuss beginnt: Schokoladeneis am Stiel. Quadratisch, daumendick, handtellergroß und ringsherum bestäubt mit einem Hauch Kakao.

Das kleine Museum gegenüber dem Schloss vermittelt Interessantes über das Was, Wo und Wie rund um die Schokolade. Liebevoll zusammengetragene Exponate zeugen von Dresdens glanzvoller Geschichte als deutsche Schokoladenhauptstadt gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Auch Verkostungen sind möglich. Einzeln oder in der Gruppe. Wer das einmal erlebt hat, ist auf dem besten Weg, ein Schokoladen-Gourmet zu werden.


  • CAMONDAS Schokoladen-Kontor & Schokoladenmuseum, Schloßstraße 22, 01067 Dresden
  • www.camondas.de
  • ÖVPN: Tram 1, 2, 4, Haltestelle Altmarkt


Fahr hin und werd glücklich!

Weitere 79 Glücksorte in Dresden findest Du im gleichnamigen Buch, das du in jeder Buchhandlung, im Onlineshop deines Vertrauens oder direkt bei uns kaufen kannst.

Beitragsbild © Thomas Wiedner

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.